burundikids e.V.

2016

Neuer Gebäuderiegel für die EPCM, Albinismus in Burundi, WDR Kinderrechtepreis 2016, Unwetter, Preisverleihung, zu Besuch in Burundi...

Archivbilder 2016 burundikids e.V.

2015

Fester Mitarbeiter für burundikids, Besuch aus Baden Württemberg, Unwetter in Burundi, Trauer um Sébastien Hicuburundi, erste Zusammenarbeit mit CLEFT, politische Unruhen, Container auf dem Weg, Kölner Kinderärztin in Burundi, neuer Schulbau...

Archivbilder 2015 burundikids e.V.

2014

Flutkatastrophe in Burundi, Strom vom Dach, Besuch aus Baden Württemberg und der Schweiz, Sascha Korf für burundikids, EPCM ist eine der besten Schulen, Theaterworkshop in Kajaga...

Archivbilder 2014 burundikids e.V.

2013

Bücher über burundikids, IT-Fortbildung, Hotelfach aus Baden in Burundi, Umzug des Albino-Heims, AZG wird zur Technikerschule, Gründungsmitglieder Hanna und Harald beim Spatenstich für die Pädiatrie in Burundi...

Archivbilder 2013 burundikids e.V.

2012

Neues Projekt: Schutz für Kinder mit Albinismus, Schreiner Emmanuel zur Weiterbildung in Deutschland, Vereinspatin Bettina Böttinger macht eine Reportage über Burundi, die Gynäkologie ist eröffnet...

Archivbilder 2012 burundikids e.V.

2011

Brillen für burundikids, Verein Helfen Direkt e.V. aus Stuttgart unterstützt das Centre Médical Hippocrate, Jakobus-Theater Karlsruhe für burundikids, Moderator Matthias Opdenhövel spendet für burundikids, Journalistenpreis für unseren Mitarbeiter Philipp Ziser...

Archivbilder 2011 burundikids e.V.

2010

burundikids schweiz als neuer Partner von burundikids, Trauer um Rose, Moderator Matthias Opdenhövel unterstützt burundikids, Centre Medical Hippocrate eingeweiht, Eine-Welt-Preis für die Arbeitsgruppe Karlsruhe, burundikids e.V. bekommt Medienpreis...

Archivbilder 2010 burundikids e.V.

2009

Delegation aus Baden-Württemberg besucht die Projekte, ein Film über die burundikids, ein Auto für die burundikids, Besuch der Herzogin von Luxemburg, Brillen für Burundi...

Archivbilder 2009 burundikids e.V.

2008

Die Wolfgang R. Fikentscher Kinderhilfestiftung plant den Bau eines Ausbildungszentrums in Gitega. Aber das war nicht alles...

2007

Zweiter Bauabschnitt des Schulzentrums. Auszeichnungen für burundikids-Unterstützerinnen Bettina Böttinger und Ulrike Folkerts. Ein Jahr Freiwilligendienst geht zu Ende und drei neue Jugendliche gehen nach Bujumbura.

2003 bis 2006

Von der Gründung im Jahr 2003 bis zu den ersten Freiwilligen, die 2006 nach Burundi flogen.

Archiv des Jahres 2010

Mit einem neuen, starken Partner ins neue Jahr

  Zusammen mit den burundikids und dem Partner vor Ort, Fondation Stamm, wurde auch gleich ein großes Projekt gestartet: der Bau einer kleinen Klinik.

Pünktlich zum Jahresbeginn gibt es gute Neuigkeiten. Denn ein neuer Partner hat sich der Arbeit für die Kinder und Jugendlichen in Burundi angeschlossen: Ende vergangenen Jahres gründete sich die Stiftung „burundikids schweiz“. Mehr...

 

Neue Internetseiten

  Logo burundikids

Die Projekte vor Ort entwickeln sich stets weiter. Bedarfe ändern sich, alte Herausforderungen werden gemeistert, neue entstehen. Während unserer Arbeit in Burundi müssen wir immer flexibel bleiben und uns neuen Gegebenheiten anpassen. Das gilt auch für die Öffentlichkeitsarbeit und Kooperationen mit neuen Partnern in Deutschland und international.

Um diese Entwicklung transparent zu gestalten und auch technisch Schritt zu halten, entwickeln sich auch die Internetseiten von burundikids e.V. immer weiter. Deshalb haben wir unserem Internetauftritt ein neues, moderneres Gesicht gegeben, das eine übersichtliche Darstellung unserer Arbeit, Vereinsstruktur und der weiteren Präsenz im World Wide Web bietet.

Erstes Baby in der Medizinstation zur Welt gebracht

  Das Neugeborene im Schulbus der EPCM

Völlig unvorbereitet und ungeplant mussten unsere Ärztin Dora und Krankenschwester Agnès außerordentliche Hilfe leisten: Sie verhalfen einer Schwangeren zur Geburt ihres Kindes. Obwohl die Medizinstation der „Ecole Polyvalente Carolus Magnus“ (EPCM) noch nicht für Geburten ausgestattet ist, war die Geburt erfolgreich. Mutter und Kind geht es gut. Mehr...

 

Container eingetroffen!

  Nach langer Beladezeit und viel Papierkram ist der Container in Burundi eingetroffen.

Nach langer Beladezeit und viel Papierkram ist der Container im März in Burundi eingetroffen. Fast 20 Tonnen wiegen der Container und sein Inhalt - allesamt wertvolle Dinge für das Labor der Schule, die Räume der neu gebauten kleinen Klinik und die Schule "Ecole Polyvalente Carolus Magnus".

Zwei Kräne waren notwendig, um den schweren Container abzuladen - doch alles ging gut. Die burundikids freuen sich über die vielen neuen Sachen, denn auch die Kinderheime werden davon profititieren. Und wir danken allen ganz herzlich, die diese Aktion möglich gemacht haben!

Hier gehts zur Diashow!

Désiré wird in Deutschland behandelt

  Désiré ist Anfang März in Köln eingetroffen, um am Evangelischen Krankenhaus Köln-Weyertal behandelt zu werden.

Désiré ist Anfang März in Köln eingetroffen, um am Evangelischen Krankenhaus Köln-Weyertal behandelt zu werden. Eine Chirurgin und Freundin von burundikids-Gründerin Martina Wziontek erklärte sich bereit, den Jungen zu operieren. Mehr zu Désirés Geschichte...

Rose – Trauer um ein starkes Mädchen

  Am Mittwoch, 14. Juli 2010 starb Rose in einem Krankenhaus in Bujumbura

Sie hatte Hoffnung, bis zuletzt, dass sie leben darf. Alle hatten diese Hoffnung. Und zuerst sah es auch danach aus. Mit Unterstützung vieler freiwilliger Helfer und außerordentlichen Spendenaktionen konnten wir Rose aus dem Waisenheim „Uranderera“ nach Deutschland bringen, wo ihre schwere Krankheit (Aplastische Anämie) behandelt werden sollte. Die deutschen Ärzte schafften es, dass Rose zuerst überlebte, dann Hoffnung schöpfte auf ein Weiterleben. Zwar mit Medikamenten und Bluttransfusionen ein Mal pro Monat – aber leben. Gemeinsam mit ihrer jüngeren Schwester Claudine, die ebenfalls im Heim lebt.

Doch am Mittwoch, 14. Juli, hat Rose den Kampf verloren. Den Kampf gegen ihren eigenen Körper, der geschwächt jeder leichten Infektion ausgeliefert war. Am Vormittag starb Rose in einem Krankenhaus in Bujumbura. In den Tagen zuvor noch hatten wir mit Unterstützern und den Ärzten in Freiburg besprochen, wie eine langfristige Versorgung mit Medikamenten für Rose sichergestellt und organisiert werden kann. Eine weitere Lieferung sollte Martina von den burundikids Ende des Monats nach Burundi bringen.

Wir danken allen von ganzem Herzen, die sich über die lange Zeit engagiert und eingesetzt haben. Für das Leben von Rose. Allesamt sind wir an unsere Grenzen gestoßen – doch wurde Rose dadurch Hoffnung gegeben und nicht zuletzt eine noch schöne Zeit mit ihrer jüngeren Schwester und ihren Freunden im Kinderheim ermöglicht.

  Matthias Opdenhövel

Matthias Opdenhövel spendet seinen Gewinn an burundikids

Am 2.9.2010 startete die neue Wissens- und Spielshow "Das fantastische Quiz des Menschen" mit Dr. Eckart von Hirschhausen. Zusammen mit der Schauspielerin Eva Habermann hat Moderator Matthias Opdenhövel als eines von zwei Teams den Sieg erspielt. Seinen Teil des Gewinns in Höhe von 5000 Euro spendete er an burundikids e.V.

 

 

Burundi Benefiz Gala

  Am 24. September 2010 fand die Burundi Benefiz Gala & Party auf der Praterinsel in München statt.

Am 24. September fand die Burundi Benefiz Gala & Party auf der Praterinsel in München statt. Sinn und Zweck der Gala und auch der Party war die Finanzierung einer mobilen Krankenstation in Burundi. Die Veranstalterin Sabine Hoeroldt, die schon mehrmals die Projekte in Burundi besucht hat und dort auch mitgearbeitet hat, hat zusammen mit ihrem Team diesen Abend geplant. Mehr zum Programm, den Künstlern, den Veranstaltern, der Fotogalerie und dem Fazit auf burundibenefiz.de

Klinik „Centre Medical Hippocrate“ Stand Oktober 2010

  Zusammen mit der Stiftung burundikids Schweiz, den burundikids und dem Partner vor Ort, Fondation Stamm, wurde im Dezember 2009 ein großes Projekt gestartet: der Bau einer kleinen Klinik Klinikgebäude auf dem Foto Oktober 2010

Das kleine Krankenhaus „Centre Hippocrate“ befindet sich direkt am See Tanganyika und neben der Schule „Ecole Polyvalente Carolus Magnus“. Der 120.000 Euro teure Komplex wurde finanziert mit dem 2009 gegründeten Partner burundikids schweiz (Stiftung). Gebaut wurde ein Gebäude für Verwaltung, Empfang und Medikamentenlager, ein weiteres mit Untersuchungs- und Behandlungszimmern, sowie einem kleinen OP-Raum, ein Block für sanitäre Anlagen, eine Küche und Waschküche, sowie ein Gebäude mit Patientenzimmern zur stationären Aufnahme.

  Eine-Welt-Preis Baden-Württemberg 2010: Auszeichnung für die Arbeitsgruppe Karlsruhe
Eine-Welt-Preis Baden-Württemberg 2010: Zertifikat für die Arbeitsgruppe Karlsruhe

Die Arbeitsgruppe Karlsruhe hat am Eine-Welt-Preis Baden-Württemberg 2010 mit dem Projekt “Brillen für Burundi” teilgenommen und ist im November für ihr ehrenamtliches Engagement von der Stiftung Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) mit einem Zertifikat ausgezeichnet worden.

 

 

Psychologe Anselm – Verstärkung fürs Team vor Ort

  Anselm Crombach, Psychologie-Doktorant der Universität Konstanz

Anselm Crombach, Psychologie-Doktorant der Universität Konstanz, ist im November 2010 vor Ort eingetroffen. Der Psychologe spezialisiert sich auf Traumabehandlung und auch Gewaltforschung. Er wird nun ein Jahr vor Ort mitarbeiten, insbesondere im Straßenkinderheim “Centre Birashoboka”. Gemeinsam mit dem Psychologen der Fondation Stamm, Déo, möchte er die Betreuung der Kinder und Jugendlichen diesbezüglich weiter professionalisieren und erforschen. Erfahrungen hatte Anselm bereits in Burkina Faso und Uganda gesammelt. In Westafrika arbeitete er in einem Waisenhaus, in Uganda war er Teil eines Forscherteams, das in Flüchtlingslagern die Betreuung von ehemaligen Kindersoldaten untersuchte.

burundikids e.V. bekommt Medienpreis

  burundikids ist für die beste Webseite einer NGO mit dem Dirk Niebel überreicht der Gründerin von burundikids e.V., Martina Wziontek, die Urkunde für den Sonderpreis

Für die beste Website einer NGO (Non-Government-Organisation) ist www.burundikids.org am 1. Dezember in Berlin mit dem Medienpreis Entwicklungspolitik 2010 ausgezeichnet worden.
Bei der feierlichen Preisverleihung im Umspannwerk in Kreuzberg überreichte Dirk Niebel, Bundesminister für wirschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, der Gründerin von burundikids, Martina Wziontek, die Urkunde für den Sonderpreis. Die Jury lobte die „Originalität“ des Internetauftritts sowie deren „übersichtliche Gestaltung“ bei „gleichzeitig hoher Informationsdichte“.

Darüber freuen wir uns sehr. In der anschließenden Diskussion mit hochrangigen Vertretern der Medien wurde nochmals deutlich, wie wichtig das Zusammenspiel von Entwicklungspolitik und Berichterstattung ist. Es gehe darum, sagte Niebel, Geschichten über „gesellschaftliches Engagement“ zu erzählen. Zusammen mit den Preisträgern in den Kategorien Print, TV und Hörfunk wurde bis spät zu den rhythmischen Klängen von Sista Fa aus dem Senegal gefeiert und der Refrain ihres Hits mitgesungen: „C'est L’Afrique“. Mehr unter: www.bmz.de/medienpreis
Festschrift Medienpreis Entwicklungspolitik 2010 als PDF

Spende für burundikids

  Das Missionswerk der Neuapostolischen Kirche in Süddeutschland hat an burundikids e.V. gespendet.

Das Missionswerk der Neuapostolischen Kirche in Süddeutschland hat an burundikids e.V. gespendet.

Am 1. Dezember 2010 übergab der Bezirksapostel Michael Ehrich den Spendenscheck an Anne Ziser, die Leiterin der Arbeitsgruppe Karlsruhe.

Das Geld wird zur Erweiterung der Schule Ecole Polyvalente Carolus Magnus (EPCM) genutzt werden. Mehr dazu auf unserer Presseseite.