burundikids e.V.

Acht sind am Start

Das lange Warten hatte ein Ende: AusbilderInnen Evelyne Ndayishimiye und Justin Ndikumana hatten bereits mit Hochspannung ihren Kollegen aus Deutschland erwartet, um mit dem ersten Probelauf der Fortbildung in Industriemechanik starten zu können. Die Werkstatt war eingerichtet, die Maschinen gepflegt, das Werkzeug sortiert und parat für den Einsatz. Thomas Kohl, ehrenamtlicher Helfer und Mitglied der bei Boehringer Ingelheim angesiedelten Burundi-Gruppe ließ es sich nicht nehmen, sofort nach Ankunft in Bujumbura loszulegen.

Noch bis Ende des Jahres soll Thomas Evelyne und Justin bei der Etablierung der neuen Fortbildung in Industriemechanik begleiten. „Mit der Einbindung von Evelyne und Justin in meinen Unterweisungsteil [der Auszubildenden] wuchs die Sicherheit bei beiden, den Handlungsablauf selbst aktiv zu gestalten“, schreibt Thomas in seinem ersten Bericht zum Zwischenstand nach einer Woche. An dem ersten und kostenlosen Probelauf nehmen acht junge Frauen und Männer mit Vorqualifikation in Elektromechanik teil. Ab Januar soll dann die reguläre einjährige Ausbildung starten. Zu den acht Azubis werden dann noch weitere hinzustoßen.