burundikids e.V.
Bild von links: Witalij Kühne, Susanne Kisela, Sabine Neck, Philipp Ziser
Bild von links: Witalij Kühne, Susanne Kisela, Sabine Neck, Philipp Ziser

Yambu! Eine Spende für burundikids e.V.

Mit einer Spende von 1.400 Euro unterstützt der Coro Accelerando e.V. Eggenstein die burundikids. Ein Hilfsprojekt zu unterstützen ist dem Coro Accelerando schon immer ein großes Anliegen. Mit 1 Euro pro verkaufter Eintrittskarte des Musicals „Land of Mystery“, das im März 2013 seine Uraufführung in der Badnerlandhalle Karlsruhe-Neureut feierte, konnte diese Spende ermöglicht werden.

Logo Coro Accelerando

Über 1.200 Besucher folgten der Geschichte auf der Suche nach Freiheit und einer besseren Zukunft auf der Bühne - genau wie die burundikids für eine bessere Zukunft der Kinder sorgen. Den Erlös der Karten der zwei Vorstellungstage rundete der Coro Accelerando noch auf, sodass die Sängerinnen und Sänger, zusammen mit Chorleiterin Sabine Neck und Choreograph Witalij Kühne, einen großen Spendenscheck an Philipp Ziser, stellvertretend für die burundikids, übergeben konnten.

Philipp Ziser, Mitarbeiter von burundikids aus Eggenstein, lebt seit 2006 in Burundi und arbeitet mit Waisen, Straßenkindern und ehemaligen Kindersoldaten in Schulen und Ausbildungsstätten. Im Juni reiste er, wie jedes Jahr, für Vorträge über die Arbeit in Burundi durch Deutschland und kam auch nach Eggenstein zum „Coro“. Mehr Infos: www.coro-accelerando.de
[Text: Coro Accelerando Eggenstein e.V.]