burundikids e.V.
Die Burundi-Gilde

Mit neuem Schwung nach Köln

In Thüringen hat die Schule wieder begonnen. Wie in jedem Schuljahr der vergangenen zehn Jahre ist dabei eines sozusagen Pflicht oder eher eine Tradition: die „Burundi-Gilde“ der Hermann-Lietz-Schule Haubinda. Dort unterrichtet nämlich Gisela Schmidt, Lehrerin aus Leidenschaft und mit Burundi im Herzen. Aktuell hat sie wieder eine neue Truppe SchülerInnen zusammenstellen können, die sich das Schuljahr über für burundikids engagieren wollen. Vor allem die „Montagskracher“ sollen Spenden in die Kasse spülen, eine wöchentliche Verkaufsaktion innerhalb der Schule. Besonderes Highlight: jede „Gilde“ der Schule hat zum Schulstart Projekttage, in denen Ausflüge geplant werden. Die „Burundi-Gilde“ fährt nach Köln und Bonn zur „Fairen Woche“. Mit auf dem Plan steht dabei natürlich auch ein Besuch bei den burundikids im Kölner Rheinauhafen.