Cam Pillows made in Burundi: Das besondere Kissen für Ihre Kameras. Cam Pillows sind kleine stilvolle Kissen aus schickem afrikanischem Stoff, auf denen Fotoapparate und Kameras abgelegt werden können, um Kratzer und Schlimmeres zu vermeiden. Ein Projekt der Cosyspeed GmbH in Kooperation mit unserem Mutter-Kind-Heim Centre Nyubahiriza.

Cam Pillows made in Burundi: Das besondere Kissen für Ihre Kameras. Cam Pillows sind kleine stilvolle Kissen aus schickem afrikanischem Stoff, auf denen Fotoapparate und Kameras abgelegt werden können, um Kratzer und Schlimmeres zu vermeiden. Ein Projekt der Cosyspeed GmbH in Kooperation mit unserem Mutter-Kind-Heim Centre Nyubahiriza. Cam Pillows können Sie bei Cosyspeed kaufen.

Sozialarbeiterin Josiane Nsabumukama mit zwei jungen Frauen, die einen gemeinsamen Haushalt gegründet haben.
Foto: Sozialarbeiterin Josiane Nsabumukama mit zwei jungen Frauen, die einen gemeinsamen Haushalt gegründet haben.

Chance für Mädchen und junge Frauen

Zusammen mit dem lokalen Partner setzt sich Burundi Kids besonders für Mädchen und junge Frauen ein. Eine bis heute wichtige und in ihrer Art fast einzigartige Einrichtung in Burundi ist das Mutter-Kind-Heim „Centre Nyubahiriza“. Das Zentrum bietet Platz für ca. 20 Mädchen und ihre Kinder. Alle Plätze sind in der Regel belegt.

Die Mädchen leben gemeinsam in dem schützenden Umfeld und werden rund um die Uhr betreut, bekommen Mahlzeiten, haben Zugang zu medizinischer Versorgung und die Möglichkeit des Schulbesuchs. Alternativ absolvieren die Mädchen eine handwerkliche Ausbildung im Heim. Derzeit besuchen von den 21 Bewohnerinnen sechs eine Schule. Von den 19 Kleinkindern haben bereits vier das (Vor-)Schulalter erreicht. Sie besuchen entweder die Kindertagesstätte im Nachbarviertel, die ebenfalls von Burundi Kids unterstützt wird, oder eine öffentliche Grundschule in der Nähe des Heims.

Die Mädchen, die nicht zur Schule gehen können, nehmen an der Ausbildung in der Schneiderei teil. Zusammen mit den AusbilderInnen lernen sie, unterschiedliche Produkte für den lokalen Markt herzustellen. Gelegentlich werden auch Produkte für den Versand nach Deutschland produziert. Im Alltag des Heims helfen alle gemeinsam mit: beim Kochen, Waschen, Saubermachen.

Ein wichtiger Moment im Leben der Mädchen und jungen Frauen ist die Reintegration. Sei es, in ein selbständiges Leben mit ihrem Kind oder durch eine Familienzusammenführung. Jeder Lebensweg wird individuell und nur gemeinsam mit den Mädchen entschieden, geplant und umgesetzt. Manche der Mädchen schließen sich auch zu einem gemeinsamen Haushalt zusammen. Die SozialarbeiterInnen prüfen jeweils die Machbarkeit der Vorschläge und begleiten die Mädchen schließlich in ihr neues Umfeld. Auch einige Zeit nach der Reintegration besuchen sie die jungen Frauen in ihren neuen Heimatorten und vergewissern sich von ihrem Wohlbefinden und dem ihrer Kinder.