burundikids e.V.
 
 
Die Schüler der Ecole Polyvalente Carolus Magnus (EPCM) der Fondation Stamm haben an der „größten Unterrichtsstunde der Welt“ teilgenommen.
Die Schüler der Ecole Polyvalente Carolus Magnus (EPCM) der Fondation Stamm haben an der „größten Unterrichtsstunde der Welt“ teilgenommen.

burundikids bei der „Größten Unterrichtsstunde der Welt“

Am 23. April beteiligten sich Kinder und Jugendliche in über 150 Ländern der Welt an der „Globalen Bildungskampagne“, einer Aktion, die ein Signal an die Politiker senden will: das Einhalten ihrer Versprechen bezüglich der Chance auf Bildung für alle. Denn nach derzeitigem Stand erscheinen die „Millenniumsziele“ der Vereinten Nationen, bis 2015 jedem Kind auf der Welt einen Schulbesuch zu ermöglichen, mehr als utopisch.

Die Schüler der Ecole Polyvalente Carolus Magnus (EPCM) der Fondation Stamm haben an der „größten Unterrichtsstunde der Welt“ teilgenommen. Von 10 bis 10.30 Uhr musste unter Zeugen ein festgelegtes Lehrprogramm besprochen werden, das die Situation der Schüler, der Bildung und der Möglichkeiten eines Schulbesuchs beschreibt. Zeitgleich auf allen fünf Kontinenten.

Als Signal aus Burundi beteiligte sich die EPCM, während zur selben Zeit Schüler unserer Partner in Karlsruhe (Europäische Schule) und Malsch (Waldhausschule) die gleichen Themen mit ihren Lehren behandelten.

Neben dem Signal an die Weltpolitik soll die Aktion einem Eintrag ins „Guinness Buch der Rekorde“ dienen. Und die burundikids sind dabei.

Die Globale Bildungskampagne hat nun die Ecole Polyvalente Carolus Magnus (EPCM) in ihre Karte aufgenommen: www.bildungskampagne.org: Wenn Sie dann im Drop Down-Menue "Deutsche Schulen im Ausland" einstellen, finden Sie auch die Ecole Polyvalente Carolus Magnus verortet.